Leiterrunde

leiterDie Leiter sind sozusagen das Rückgrad eines Stammes. Ohne sie läuft gar nichts. Sie treffen sich in regelmäßigen Abständen zur Leiterrunde. Dort werden alle Aktionen vorbereitet, neue Spielideen für Gruppenstunden ausgetauscht und auch mal Probleme mit Gruppenkindern besprochen. Äußerlich sind die Leiter bei Aktionen durch das graue Halstuch und die goldene Lilie auf der Kluft zu erkennen.

Obwohl die Leiterrunde aus den verschiedensten Persönlichkeiten besteht, die die unterschiedlichsten Vorstellung von Jugendarbeit haben, müssen sich alle über bestehende Regeln und den Ablauf von Aktionen einig sein und als Team fest zusammenhalten. Auf welche Weise ein Gruppenleiter seine Gruppenstunde gestaltet, bleibt dabei natürlich jedem selbst überlassen.

Um schwierigere Probleme zu besprechen, große Änderungen zu planen und sich in Sachen Jugendarbeit weiterzubilden, fährt die Leiterrunde jedes Jahr auf so genannte Leiterwochenenden. Diese sind allerdings nicht nur für die Arbeit, sondern auch für das Vergnügen da. An diesen Tagen wird durch Ausprobieren von Spielen und nettem Beisammensein sehr der Zusammenhalt innerhalb der Leiterrunde gefördert, ohne den eine wirklich gute Kooperation während des ganzen Jahres nicht möglich wäre.

Innerhalb der Pfadfinderleiterrunde gibt es allerdings nicht nur Gruppenleiter, sondern auch Leiter – wie zum Beispiel den Materialwart oder der Internetadministrator – die sich um wichtige Ämter innerhalb des Stamms kümmern.

leiter2Auch das Amt des Vorstandes wird immer durch Leiterrundenmitglieder (zwei Vorsitzende und dem Kurat) besetzt. Dieses Team vertritt sämtliche Belange des Stammes und repräsentiert ihn in der Öffentlichkeit. Zur zeit wird dieses verantwortungsvolle Amt von Jochen Gescher und Sebastian Kimmel bekleidet.

Zusammenfassend ist zu sagen, das die Leiterrunde zwar nur ein kleiner Teil des ganzen Stammes ist, der aber durch seine Aufgaben als „Kern des Ganzen“ angesehen werden kann. Bei 30 Leitern die in 9 Gruppen ihre Arbeit verrichten, kommt einiges an kreativen Ideen in jeder Leiterrunde zusammen. Hoffen wir, das uns niemals die Ideen ausgehen, damit unsere Gruppenstunden auch weiterhin so spaßig, abwechslungsreich und spannend bleiben.

Von Sarah Hillebrand und Peter Schmitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.